Die USA ist das Land des Golfs par excellence. Dort finden die wichtigsten Turniere der Welt statt, die Qualität der Golfplätze ist hervorragend und die klimatischen Bedingungen sind sehr gut für diesen Sport. Überall in den USA wird Golf gespielt und mit jedem Turnier gewinnt diese Sportart immer mehr Fans und Hobbyspieler. Immer mehr junge Sportler entscheiden sich dazu, an einem Golf-Programm in einer Academy teilzunehmen und sich sportlich weiterzuentwickeln. 



Die jungen Golfspieler träumen von einem Sportstipentium für eine US-amerikanische Universität, um sich dort sowohl sportlich, als auch akademisch aus- bzw. weiterzubilden.

Um ein Sportstipendium zu erhalten, müssen die jungen Golfspieler einen Handicap von maximal 4 inne haben, was sehr viel Training und Mühe voraussetzt, um sehr gute Ergebnisse in den Turnieren zu erreichen. Mit viel Arbeit, Mühe und etwas Glück kann man ein professioneller Golfspieler werden. Diese sind aber nicht die einzigen Qualitäten, die man besitzen muss: ein guter Trainer ist notwendig und man sollte recht früh mit dem Golfspielen beginnen.

Eine perfekte Möglichkeit, um sich in die Welt des Golfs zu begeben oder die bereits vorhandenen Fähigkeiten zu verbessern, bietet der Aufenthalt in einem Golf-Sommercamp.

Worin bestehen die Golf-Camps?

Wenn Ihr Sohn/Ihre Tochter ein Golf-Fan ist und eines Tages ein professioneller Golfspieler werden möchte, dann melden Sie ihn/sie zu einem Golf-Sommercamp in den USA an. Dies ist eine einzigartige Möglichkeit in erstklassigen Anlagen mit den besten Profis zu trainieren, die technischen Kompetenzen zu verbessern, an verschiedenen lokalen Turnieren teilzunehmen und eine außergewöhnliche Erfahrung zu erleben.

In den USA bieten wir Golf-Camps für alle Niveaus an und die Programme richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren. Egal ob Ihr Sohn/Ihre Tochter Anfänger in dieser Sportart ist oder schon fortgeschrittene Fähigkeiten besitzt und den Sommer dazu nutzen möchte, diese zu verbessern, wir bieten Programme an, die sich an die Bedürfnisse und Ziele Ihres Kindes anpassen.

Welche Golf-Camps bieten wir in den USA an?

In den USA bieten wir folgende Golf-Camps an:

  • GGGA: dieses Trainingslager befindet sich in Miami, dauert 1 bis 9 Wochen und richtet sich an Jungen und Mädchen aller Niveaus im Alter von 10 bis 18 Jahren. Das Programm sieht 7 Stunden tägliches Training vor. Die Teilnehmer wohnen in der Unterkunft, die sich in den Anlagen des Camps befindet. Eine Vollpension ist inbegriffen.
  • IMG: die Anlagen befinden sich in Florida und die Academy bietet Golf-Programme mit einer Dauer von 2, 3, und 5 Wochen an, welche sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren richtet.

Wann finden diese Camps statt?

Die Golf-Camps finden im Sommer während der Schulferien statt. Hierbei werden die Teilnehmer die guten Wetterbedingungen für das Golfspielen nutzen und einen tollen Sommer erleben.

Sind für die Teilnahme an diesem Camp bestimmte Golf-Erfahrungen notwendig?

Jedes Camp teilt die Gruppen nach Alter und Niveau ein. Es gibt Anfänger-Programme, solche, für Teilnehmer, die schon ein bisschen Erfahrung im Golfspielen haben und sogar Programme für fortgeschrittene Spieler und für Spieler mit einem nierdigen Handicap. Jedes Programm passt sich an das Niveau der Teilnehmer an und setzt den Schwerpunkt auf die Erreichung bestimmter Ziele. Bei der Ankunft werden die Teilnehmer kleinen Tests unterzogen, um das Niveau festzustellen, und die Trainer teilen sie in das Programm ein, das sich am besten für ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten eignet.

Was lernt man noch in diesen Camps?

Das Golf ist ein komplexer Sport, in dem nicht nur eine gute Technik, sondern auch ein spezifisches körperliches Training notwendig ist, um die Teile des Körpers zu stärken und auszubilden, die für die verschiedenen Schläge und Schwünge notwendig sind. Ein anderer wichtiger Faktor ist die Psyche. Um Golfspiele zu gewinnen, sind gute körperliche und technische Fähigkeiten und eine mentale Stärke notwendig, und man muss eine Strategie ausarbeiten, wie man die Konkurrenz auf dem Golfplatz ausschalten kann. Der psychische Druck ist in dieser Sportart sehr hoch, sodass also nicht nur der rein körperlich-technische Teil wichtig, sondern auch der mentale Teil ausschlaggebend dafür ist, sich zu einem professionellen und kompletten Golfspieler zu entwickeln.

Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass es außerhalb der Trainingszeiten viele Aktivitäten gibt, die die Teilnehmer während der freien Zeit machen können. Es werden Freizeitaktivitäten und Ausflüge organisiert, die den Aufenthalt im Camp noch viel abwechslungsreicher und aufregender gestalten und die Teilnehmer neue Freunde finden, spielen und eine einzigartige Erfahrung erleben.